≡ Menu

Buchrezension: Gertrud Höhler, Aufstieg für alle

von Barbara Hofmann-Huber am 20. Dezember 2007

Das Buch bietet Ihnen Anregungen, Ermutigung und Lösungsideen, wie Sie Ihr spezifisches Potential als Frau für die Innovationen innerhalb der beruflichen Welt einzusetzen können. Ihr eigenes Ziel, bald zu einer der Frauen in den Topetagen zu gehören, verbindet sich mit den Anforderungen, die die Gesellschaft an innovative Führungskräfte stellt.

Frau Professor Höhler, die selbst eine erfolgreiche Karriere durchlebt, stellt ihre Kompetenz in Wirtschaft und Politik zur Verfügung und kennt das „Innenleben der Macht“ aus vielfältiger Erfahrung. Dieses Wissen teilt sie in diesem Buch. Sie motiviert zu einer deutlichen Eigenverantwortung, zur Schärfung des eigenen Profils und dazu, sich selbst und andere Menschen ernst zu nehmen in dem Wunsch, das eigene Leben unter Einsetzung der eigenen Kompetenz zu gestalten. In diesem Sinne entsteht eine flexible Hierarchie innerhalb sozialer Strukturen, in der die Rolle der Führungskraft vor allem darin liegt, die Selbständigkeit der Mitarbeiter durch förderliche Kommunikation zu steigern. Kommunikation ist eine Stärke von Frauen – nutzten Sie sie für den eigenen Aufstieg und die Entwicklung Ihres beruflichen Umfeldes.

Econ Verlag 2007
ISBN 978-3-430-20028-8

Wir freuen uns, wenn Sie diesen Beitrag teilen